Lernermobilität mit ECVET

Transport- und Logistikprozesse erfordern bereits heute globales Denken von Arbeitnehmern und Lernenden, um mit den Anforderungen der Globalisierung schritthalten zu können. Ein Europäischer Ansatz in der Berufsbildung ist entsprechend von großem Nutzen für Lerner und Arbeitgeber. Geografische Mobilität innerhalb der formalen Berufsbildung spielt daher eine größer werdende Rolle als ein Instrument, um Lerner mit zusätzlichen Fähigkeiten auszustatten, die notwendig sind, um den Anforderungen in ihren zukünftigen Tätigkeiten gerecht zu werden.

 

Das Europäische Kreditsystem für die Berufsbildung (ECVET) unterstützt Lerner, Arbeitgeber und Bildungsanbieter in der Realisierung und Anerkennung von im Ausland im Rahmen einer transnationalen Partnerschaft zwischen Bildung und Industrie erbrachten Lernleistungen.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche ECVET Mobilität im finECVET Projekt im Metallsektor:

Ein Beispiel einer erfolgreichen ECVET Mobilität im TRIFT Projekt innerhalb von Transport und Logistik im Fachgebiet Außenhandel:

Video source: TRIFT project
   

Weiterführende Informationen zur ECVET Lernermobilität

Um mehr über dieses Thema zu erfahren, besuchen sie die euVETsupport users area und den euVETsupport Leitfaden zum Umsetzung von ECVET Lernermobilitäten (Sprachversionen: EN / DE / NL / IT / ES / FR).