Status Quo des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR)

Im Oktober 2006 stimmten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Kultusministerkonferenz (KMK) gemeinsam zu, einen Deutschen Qualifikationsrahmen basierend auf der EQR Empfehlung zu entwickeln.

 

Basierend auf der Vereinbarung zum DQR vom 31. Dezember 2012 wird der DQR im Laufe von 5 Jahre im Hinblick auf folgende Aspekte getestet und ggf. angepasst:

  • ein genereller Überblick aller anerkannten beruflichen und akademischen Qualifikationen,
  • ausgenommen hiervon bleibt momentan das allgemeine Schulabschlusszertifikat,
  • Kompetenz-basierte Ausbildungsordnungen,
  • Kompetenz-basierte Bildungsstandards für die allgemeine Bildung.

 

Die Ergebnisse informellen und nicht-formalen Lernens wurden bisher nicht aufgenommen. Ebenso wurden die meisten Weiterbildungszertifikate bisher nicht berücksichtig. Bis auf Weiteres bleiben alle existierenden rechtlichen Regelungen gültig besonders tarifvertragliche Regelungen, Regelungen im Hinblick auf den Zugang zur Hochschule und im Hinblick auf reglementierte Berufe.

 

Die bisherige Zuordnung deutscher Qualifikationen im DQR gestaltet sich folgendermaßen:

Vorläufige Darstellung von Qualifikationen im DQR. Quelle: Sandra Bohlinger, UOS